• Aus dem Unternehmen — 

TRAPO AG fördert angehende Techniker

Absolventen des Pictorius-Berufskollegs präsentieren Ergebnisse ihrer Projektphase

Die Projektphase ist zentrales Element der Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker. Gleich vier Teams entwickelten, begleitet von führenden Köpfen der Abteilung Forschungs- und Entwicklung bei der TRAPO AG, kreative und marktfähige Lösungen. Das Unternehmen wurde 1957 in Gescher-Hochmoor gegründet, heute ist es Partner für industrielle Automatisierung. Im Rahmen der Technik Expo, die vom 2. bis 5. Mai stattfindet, präsentieren die Studierenden im Kolleg ihre Abschlussarbeiten aus den Bereichen Industrie 4.0 und Automatisierungstechnik sowie Anlagen- und Sondermaschinenbau.

„Als Studierende können wir in dieser Zeit Entwicklungen bis zur Produktreife begleiten und so wertvolle Praxiserfahrungen sammeln“, dankt Sebastian Sicking stellvertretend für seine Kommilitonen dem Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung, Dr.-Ing. Stefan Kurtenbach, und seinem Team, Dipl.-Ing. Thomas Steffan und Dipl.-Ing. Tobias Niehaves.

Entwicklung von Pickerkinematik und Folienaufleger

Im Rahmen ihrer Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker für Maschinenbautechnik entwickelten und konstruierten die Studierenden Marvin Niehoff, Sebastian Sicking, Maurice Thentie und Marius Upgang-Rotert eine Pickerkinematik. Ziel ist es, Produkte mit bis zu einem Kilogramm Gewicht anzuheben und mit einer Geschwindigkeit von 120 bis 180 Picks pro Minute auf andere Förderbänder abzulegen. Zur Anwendung kommt die Pickerkinematik beispielsweise in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie

Ein weiteres Team des Bereiches Maschinenbautechnik mit Tim Menert, Hubert Neuhaus, Mareen Dieker, Sven Böing und Hendrik Wessendorf begleitete die Konstruktion und Auslegung eines Folienauflegers zur Palettierung. Die Folie wird zum Schutz des Produktes für den Robotergreifer abgerollt oder direkt auf die Palette aufgelegt. So bietet sie beim Palettieren auf Euro- oder Industriepaletten zuverlässigen Schutz vor Beschädigungen wie Kratzern. Zum Einsatz kommt die Anwendung im Bereich der Automobil- und Räderindustrie.

Mensch-Roboter-Kollaborations-Greifer

An der Konstruktion eines Mensch-Roboter-Kollaborations-Greifers zur Palettierung von Kartons waren die staatlich geprüften Techniker des Bereiches Maschinenbautechnik Johannes Rehring, Luis Schwepkes, Tobias Böhmer und Marcel Lansing beteiligt. Für die MRK-Lösung gibt es branchenübergreifende Anwendungsmöglichkeiten für Kartons von bis zu zehn Kilogramm Gewicht. Wichtig war die Berücksichtigung der technischen Spezifikation ISO/TS 15066, welche die Sicherheitsanforderungen an kollaborierende Industrierobotersysteme und die Arbeitsumgebung festlegt, damit das Robotersystem während des Produktionsbetriebes mit einem Menschen Aufgaben ausführen kann.

Bereits im Vorjahr hatte ein Team des Pictorius-Berufskollegs im Rahmen ihrer Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker für Maschinenbautechnik einen Lagengreifer für die Automobil- und Räderindustrie entwickelt und konstruiert. Die Studierenden des Fachbereichs Elektrotechnik, Nils Epping, Julian Hessing, Meiko Stüve und Viktor Wolf, implementierten jetzt die Steuerung des lernfähigen Lagengreifers.

Er besitzt insgesamt 35 Schrittmotoren, die jede beliebige Position in x- und y-Richtung annehmen. Die Gruppe programmierte und visualisierte eine B&R Zentraleinheit. Anwendung wird der Greifer in der Räder- und Automobilindustrie finden, wo er beispielsweise 13“ bis 24“ Räder in unterschiedlichen Anordnungen auf verschiedenen EWPS Räderpaletten greift und bis zu 1.800 Räder pro Stunde (de-)palettiert.

Geöffnet hat die Technik-Expo an den folgenden Tagen:

  • Donnerstag, 02. Mai 2019
    • 16:00 Uhr Eröffnung
    • 17:30 Uhr Vortrag – Freund oder Feind? Künstliche Intelligenz für den Mittelstand, mit anschließender Diskussion
  • Freitag, 03. Mai 2019
    • 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr Technikermesse schulintern
  • Sonntag, 05. Mai 2019
    • 11:00 Uhr bis 16:30 Uhr Technikermesse öffentlich

Ihr Kontakt

Jenny Borgs
Assistenz Marketing / Vertrieb

+49 2863 2005-262
E-Mail senden