• Messepräsenz — 

TRAPO AG: Gesamtlösungen zum Abfüllen, Palettieren und Verpacken

Exklusive Partnerschaft – gebündeltes Know-how: SWEMA vermarktet Kompetenz entlang der Prozesskette

Januar 2017. Vor einem Jahr wurde im Rahmen der Moskauer Upakovka die exklusive Vertriebs- und Servicepartnerschaft der TRAPO AG mit der SWEMA besiegelt – zur aktuellen Verpackungsmesse Upakovka, die vom 22. bis 24. Januar in Moskau stattfindet, bieten die Partner gemeinsam gebündelte Kompetenz für den GUS-Markt an. Mit zukunftsweisenden Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette, die Abfüllkompetenz präzisiert, Palettiereffizienz steigert und Sicherheitsthemen im Bereich der Verpackung optimiert.

Effiziente und flexible Abfüll- und Verpackungskonzepte stehen beim Messeauftritt der TRAPO AG zur Upakovka 2017 im Mittelpunkt. Vor Ort vermarktet das Team der SWEMA um Geschäftsführer Andrej Makschakow die Kompetenz entlang der Prozesskette mit den zentralen, aufeinander aufbauenden Themen Abfüllen, Palettieren und Verpacken. Den Kunden wird ein bewährtes Gesamtpaket angeboten – hinsichtlich der benötigten Technologie, aber ebenso hinsichtlich Planung, Entwicklung, Installation und After Sales-Service.

Bewährte Technik — individuelle Lösungen

„Wir optimieren Ihre Produktionsvorgänge nachhaltig“, will Volker Kugel Potenziale heben und auf Kundenseite Effizienz steigern. Als logische Konsequenz geht er mit seinem Team den entscheidenden Schritt zum Komplettanbieter entlang der Prozesskette: mit bewährter Palettier- und Verpackungskompetenz von TRAPO.

Gebündeltes Know-how: feste Netzwerkpartner

Am Anfang der Prozesskette bietet die TRAPO AG über Partner etablierte Abfüllkompetenz: mit Einsackmaschinen und Abfüllsystemen für Big Bags. Bewährte Anlagentechnik gewährleistet zudem die Qualitätskontrolle während des Abfüllprozesses: mit modernsten Wiege-, Informations-, und Datenverarbeitungssystemen und Metalldetektoren.

Perfekt Palettieren und Ladung optimal sichern

Die Palettiersysteme der TRAPO AG werden optimal auf unterschiedlichen Packstücke und Ladungsträger, die in Form, Abmessung und Verpackungsbeschaffenheit variieren, angepasst. Die verwendeten Roboter und Portale werden mit maßgeschneiderten Greifern für das jeweilige Produkt ausgestattet.

Nachfolgend sorgt TRAPO mit verschiedenen Transportsicherungssystemen für eine optimale Sicherung der Ladung: beispielsweise mit Wicklern, Haubenstretchern und Umreifern.

Das Vertriebsteam um TRAPO-Vorstand Volker Kugel informiert in Moskau zum Produkt- und Leistungsportfolio. Europaweit gilt das Unternehmen mit Sitz im westfälischen Gescher-Hochmoor als Technologieführer bei modularen Förder- und Roboteranlagen.

Ihr Kontakt

Jenny Borgs
Assistenz Marketing / Vertrieb

+49 2863 2005-262
E-Mail senden