TRAPO AG: LogiMat 2018
  • Messepräsenz — 

Alles im Griff – Greifertechnologie

LogiMAT 2018: Lagerverwaltung und Materialfluss optimieren

PRESSEMAPPE ZUR LogiMAT

Inhalt

  • Pressemitteilung zur LogiMAT
  • Produktinformation OMNI CON®
  • Produktinformation Elevator
  • Produktinfo TIM®

 

TRAPO AG: Absolute Flexibilität bei Palettierprozessen und Lagerbestückung

Innovative Intralogistik-Systeme für Lagerverwaltung und Materialfluss

Als führender Anbieter automatisierter, intralogistischer Gesamtsysteme, bietet die TRAPO AG aus einer Hand maßgeschneiderte Lösungen für Lagerverwaltung und Materialfluss: Zur LogiMAT in der TRAPO Innovationswelt durch das virtuelle Ein- und Auslagern eines Hochregallagers präsentiert. Live-Vorführungen belegen die branchenunabhängigen Kompetenzen der TRAPO AG in den Bereichen Fördertechnik, Robotersysteme und Automatisierung:

  • Produktschonende Lagenformierung mit dem OMNI CON®, der Produkte präzise als Lagen formiert.
  • Virtuelle Anbindung an ein Hochregallager, bei dem der Elevator Ebenen überwindet.
  • Fördertechnik vom/zum Hochregallager
  • Virtuelles Produkt Tracking über Sensorik an der Anlage
  • Anlagensicherheit und höchste Produktionsleistung durch TIM®; das TRAPO Intelligent Managementsystem.

Die TRAPO AG bietet ein Maximum an Flexibilität, wenn sie abhängig von Bauraumsituation und Aufgabenstellung logistische Abläufe automatisiert – im optimalen Zusammenspiel von Förderkomponenten, Robotern und maßgeschneiderter Greifertechnologie. Dabei optimieren Roboteranwendungen und -systeme Palettier- und Depalettiervorgänge nachhaltig und werden im mechanischen und steuerungstechnischen Bereich vollautomatisch an die Produktionsgegebenheiten angepasst.

Die Live-Performance der TRAPO AG wird alljährlich vom Fachpublikum mit Spannung erwartet, eilt ihr doch der Ruf voraus, Kompetenz und komplexe Technologien mit einem Augenzwinkern zu transportieren. Passend zur Osterzeit wird der Slogan „Treats products like raw eggs“ mit dem produktschonenden Transport empfindlicher Eier durch den OMNI CON® umgesetzt, zur Lage gebildet und auf eine zweite Ebene gefördert. Zum Top-Thema Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) agiert ein Roboter außerhalb des Schutzzauns, wenn er Eier und Salzstreuer in eine Frühstücksbox packt und den Besuchern des TRAPO-Stands reicht.

Vorgestellt wird in Live-Moderationen auch TIM®, das TRAPO Intelligent Managementsystem, mit dem Kunden, zur Optimierung der Produktionsabläufe, in Echtzeit wichtige Kennzahlen im Blick haben – branchenunabhängig und individuell konfigurierbar.

Abgerundet wird das Portfolio vom Elevator, der leistungsstark, energieeffizient und präzise Ebenen überwindet – und damit den perfekten Anschluss an das Hochregallager bildet.

 

Omnidirektionale Lagenbildung: Einsatz der flexiblen Allseitenrolle in Perfektion

Der OMNI CON® bestimmt die Richtung

Es war die Erfindung der Allseitenrolle, mit der die TRAPO AG seit 1957 und bis heute Erfolgsgeschichte schreibt. Konnten ehedem Gegenstände auf Rollen ausschließlich in eine Richtung gefördert werden, ermöglichte die Allseitenrolle mit ihren integrierten Rollen quer zur Hauptachse erstmals die Bewegung in jede Richtung. Die TRAPO AG greift auf diese herausragende Entwicklung zurück, wenn sie zur LogiMAT den OMNI CON® präsentiert – und damit den Einsatz dieser Erfolgs-Allseitenrolle in Perfektion.

Der OMNI CON® ergänzt das Gesamtportfolio für perfekten Materialfluss: Mit einem Höchstmaß an Flexibilität, Schnelligkeit und Exaktheit bewegt er Objekte gleichzeitig und dennoch unabhängig voneinander, um sie so produktschonend zu einer Lage mit beliebigem Lagenbild zu positionieren.

Entscheidender Vorteil des OMNI CON® ist seine hohe Flexibilität — bei wenig Raumanspruch. Damit vereint er den logistischen Anspruch an geringe Förderstrecke und Positionieren von Objekten mit mehr als einem Freiheitsgrad — er bewegt, positioniert, orientiert und dreht Produkte gleichzeitig und voneinander unabhängig in beliebige Richtungen.

Schonende Fördergutbewegungen mit drei Freiheitsgraden ermöglichen perfekte Lagenbildung: Produkte können in beliebige xy-Richtung bewegt und um die z-Achse gedreht werden.

Dabei realisiert der OMNI CON ® jedes beliebige Lagenbild auf engstem Raum — jegliche Palettengrößen, auch Sondergröße, sind abbildbar.

Technische Daten

  • Maximale Belastung: 156 g/pro cm²
  • Fördergeschwindigkeiten bei Verteilsystemen: 1 m/s
  • Fördergeschwindigkeiten bei Lagenbildung:
    • Einlaufgeschwindigkeit des zuführenden Förderbandes: 0,3 m/s
    • Fördergeschwindigkeit des OMNI CON®: 0,4 m/s
  • Antrieb: elektrisch
  • Leistung: 40 W/Antrieb (Spitze)
  • Motorentyp: Schrittmotoren
  • Kraftübertragung: Riemen
  • Anzahl der angetriebenen Rollen: 2 Rollen/Motor

Mögliche Ausführungen

  • Integration an bauseitigen Stahlbau
  • Wahlweise gefertigt aus Stahl oder Edelstahl
  • In drei Rollenteilungen verfügbar Rollenabstände: 60 mm, 80 mm, 120 mm

 

Leistungsstark, energieeffizient und präzise

Mit dem Elevator exakt Ebenen überwinden

Insbesondere bei zeitkritischen Prozessen schließt der TRAPO Elevator die Lücke zwischen dem Palettiervorgang und der Senkrechtförderung zur Ein- oder Auslagerung in ein Hochregal.

Der Elevator zeigt sich flexibel, wenn er mit hoher Geschwindigkeit unterschiedliche Fördergüter schonend hebt und mit ihnen unterschiedliche Stockwerke oder Positionen ansteuert.

Damit bietet er eine branchenneutrale, sichere und leistungsstarke Lösung für den Vertikaltransport unterschiedlicher Produkte wie Paletten, Räder oder Stückgüter.

Der Elevator kann mit jedem Förderer und mit verschiedenen Lagengreifern im Bereich der Palettierung kombiniert werden. Ausführung in Stahl oder Edelstahl.

Im Bereich der Lagenpalettierung werden mit dem Elevator bis zu 300 Lagen / Stunde palettiert. Das maximale Gewicht des Elevators beträgt bis zu 1200 Kilogramm.

Hochbelastbare Zahnriemen aus dem Schwerlastbereich und eine Sicherheitsbremse ermöglichen das sichere Heben bis auf 10 Meter. Das Gegengewicht sorgt für eine hohe Energieeffizienz. Die präzise Führung erfolgt durch Kugelumlaufschienenführungen.

Selbstverständlich: Der ruhige, sichere Lauf. Die Absturzsicherung erfolgt durch Gegengewicht und Sicherheitsbremse.

Die Planung des TRAPO Teams schließt auch das Produkt Tracking für die sichere Identifizierung bei Einlagerung im Hochregallager mit ein.

 

Mit dem TRAPO Intelligent Managementsystem Kennzahlen im Blick

TIM® hebt die Potenziale digitaler Fertigung

Als Profi für FÖRDERTECHNIK | ROBOTERSYSTEME | AUTOMATISIERUNG entwickelt und liefert die TRAPO AG Einzelmaschinen und komplette Linien. Um diese effizient zu steuern und jederzeit den standortübergreifenden Überblick zu haben, gibt TIM® eine überzeugende Antwort auf die Vision Industrie 4.0.

TIM ist aus der Maschinenpraxis heraus für den automatisierten Maschinenbau entwickelt worden: Mit dem TRAPO Intelligent Managementsystem, kurz TIM®, haben Kunden in Echtzeit ihre Unternehmenskennzahlen im Blick. TIM® ist das von der TRAPO AG entwickelte, branchenunabhängige, kundenseitig konfigurierbare Datenmanagementsystem und bildet die Verbindung zu den Produktionsanlagen.

Die Datenanalyse von TIM kann einheitlich genutzt werden – mit eingeschränkten Berechtigungen für die jeweilige Anwenderebene.

So erhält die Managementebene Einblick in managementrelevante Produktionsdaten. Sie ist stets über Anlagenzustände und Teilanlagen informiert. Infolge führen Optimierungen innerhalb der Produktion zur Höchstleistung der Maschine. Ebenfalls im Blick: Verkaufs- und Produktionszahlen. Natürlich sind darüber hinaus auch Auswertungen möglich.

Die Bedienebene an der Maschine erhält optimalen Online-Support. So liegen immer Informationen zu Betriebsmittel-, Teilanlagen und Anlagenzuständen vor. Service, Wartung und Ersatzteilmanagement können proaktiv, zeit- und kostensparend erfolgen.

TIM hilft, die Potenziale der Digitalisierung zu heben. So lassen sich produktionsnahe Auswertungen erheben, frühzeitig Produktionsabläufe verbessern und Personaleinsätze langfristig planen.

Ihr Kontakt

Jenny Borgs
Assistenz Marketing / Vertrieb

+49 2863 2005-262
E-Mail senden