Höchstleistung auf kleinstem Raum: Roboter-Palettierung

Schonende Produktzuführung, exakte Lagenbildung und perfektes Palettieren aus einer Hand

Eine saubere Sache: perfektes Stapeln von Waschmittelkartons – für gleichbleibend hohe Palettierleistung.

Aufgabenstellung

Effizienzsteigerung beim Palettieren: In der Waschmittelproduktion galt es, auf beengter Produktionsfläche mit Waschmittel gefüllte Kartons sauber zu stapeln und zu sichern.

Lösung

Die in Kartons verpackte Ware wird auf zwei Linien verteilt, um gleichbleibend hohe Leistung zu sichern. Flexible, programmierbare Palettierprozesse bedingen Lagenbildung und Stapelhöhe: Quer- oder Längsabschieben ermöglicht die variable Lagenbildung als 3er- oder 4er-Formation.Lagenschieber führen die gesamte Lage punktgenau in den Greifer.

Der Vakuumgreifer setzt die Zwischenlage auf, die durch den Zwischenlagenvereinzelner bereitgestellt wird. Er nimmt ausschließlich die oberste Lage auf und führt diese zur Übergabeposition an den Roboter.

Der Greifer sorgt für ein stabiles, optimales Lagenbild mit perfekt stehenden Produkten. Versatz oder Herunterfallen sind ausgeschlossen.

TRAPO Beitrag zur Effizienzsteigerung: Während der erste Palettiervorgang noch läuft, wird der nachfolgende bereitgestellt. Über das Palettenmagazin wird eine leere Palette zugeführt, die zum erneuten Palettieren bereitsteht.

Gesichert wird die Palette mit Deckfolie und durch Einsatz des Wicklers.

Selbstverständlich: die Etikettierung der Palette, die eine Identifikation der Palette gewährleistet und damit die Rückverfolgung ermöglicht.

Anforderungen

  • Zum Palettieren von Waschmittelkartons von 1 bis 10 kg
  • Flexible Ausrichtung und stabile Lagenbildung
  • Variable Lagenbilder in 3er- oder 4er- Formation
  • Zwischenlage für das Optimum an Stabilität
  • Label ermöglicht Chargenrückverfolgung

Newsletter abonnieren