Innovative Ideen zum Verpacken fertiger Räder in Kartons

TRAPO Kompetenz an der Räder-Produktionskette – selbstverständlich inklusive Qualitätssicherung

Räder für den After-Sales-Bereich: TRAPO Teams automatisieren das sichere Verpacken von Reifen, Felgen und Kompletträdern für den Fachhandel.

Top-Beschleunigungsmoment: Diese Automatisierungs-Lösung ermöglicht das hocheffiziente und sichere Verpacken von Radsatz plus Zubehör – exakt nach Herstellervorgabe!

Aufgabenstellung

Automatisieren der Verpackung von fertigen Rädern in Kartons.

Lösung

Depalettieren

Die fertigen Räder werden der Anlage auf EWPS-Palette (European Wheel Pallet System) liegend angeliefert. Die standardisierte Mehrwegverpackung für Räder beschleunigt den Materialfluss in der Automobilindustrie und spart Transportkosten. Entwickelt wurde dieser Europa-Standard vom Verband der Automobilindustrie. Im ersten Schritt wird der schützende Deckel von den Rädern abgenommen und die Zwischenlagen-Folie entfernt. Diese Folie wird gesammelt, in einer Kanalballenpresse gepresst und als begehrter Rohstoff dem Recycling zur Verfügung gestellt.

Transport und Kontrolle

Die genaue Position der Räder wird über ein Scansystem ermittelt, das die Positionsdaten an den Roboter übergibt. Zusätzlich erfolgt ein Abgleich, ob es sich bei der zur Depalettierung aufgegebenen Palette um das richtige Format handelt. Dies ist Voraussetzung, um zum einen Anlagenbeschädigungen auszuschließen, zum anderen um zu klären, ob das richtige Produkt vorliegt. Greifer nehmen die Räder auf und setzen/legen sie auf das Förderband. Dort erfolgt die eindeutige Identifizierung – ist das Rad wirklich das richtige?

Designerkennung

In der Designerkennung wird das Rad in der Höhe und im Durchmesser, erfasst. Überdies werden der Lochkreisdurchmesser und das Styling des Rades ermittelt. Durch die Messung der Einpresstiefe und des Nabensitzes kann jedes Rad eindeutig erkannt und zugeordnet werden. Bei einer manuellen und optischen Kontrolle untersucht der Werker das Rad noch zusätzlich auf Transportschäden. Falls Fehler vorhanden sind, wird das Rad aussortiert. Sollte es verkratzt sein, wird es zur Nachbearbeitung weitergegeben.

Aufbringen des Nabendeckels/Verpacken

Die kontrollierten Räder werden zur manuellen Nabendeckelaufbringstation transportiert. Abschließend werden die Räder inklusive Nabendeckel automatisch, einzeln über ein Portal mit Klemmgreifer in Kartons gesetzt. Die Kartons werden zuvor aufgerichtet, positioniert und die Laschen fixiert. Nach Herstellervorgaben wird die Designseite mit Schaumfolie geschützt, danach werden noch Zubehörteile in den Karton gelegt. Flyer, Abdeckkappen, Schrauben und Deckel werden manuell hinzugefügt. Es folgt das automatische Verschließen und Etikettieren der Kartons.

Versandvorbereitung

Die Kartons werden nach Kundenvorgabe in bereitgestellte Gitterkörbe gehoben oder wahlweise automatisch per Roboterhandling auf eine Holzpalette palettiert, mit Kunststoffbändern umreift oder gestretcht.

Anforderungen

  • Automatisierte Differenzierung und Versandvorbereitung von Radsätzen für das After-Sales-Management
  • Designerkennung über Scansystem, zuordnen der Räder beim Depalettieren
  • Transport zur Nabendeckelaufbringstation
  • Automatisiertes Verpacken und Schützen von Radsätzen inklusive Zubehör in Kartons
  • Versandvorbereitung
  • Entsorgungskonzept zum Recyceln von Restfolie

Newsletter abonnieren